12. November 2019
Carbon Composites e.V. diskutiert über datenbasierte Prozessanalyse
  • Leichtbau-Event am 26.11.2019 in Schkopau
  • Öffentliche Veranstaltung: Interessenten können an der Arbeitsgruppensitzung des CCeV teilnehmen
  • Zukunftsthema: ‚Daten aus der Automatisierung für die Prozessanalyse‘

 

Dresden / Schkopau, 12. November 2019 – Die Symate GmbH, Spezialist für die Optimierung von Fertigungsprozessen mit Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI), unterstützt die bevorstehende Arbeitsgruppensitzung der ‚UAG Technologiedatenmanagement und KI‘ des Carbon Composites e.V. (CCeV). Die Veranstaltung mit dem Titel ‚Daten aus der Automatisierung für die Prozessanalyse‘ findet am 26.11.2019 von 08:30 Uhr bis ca. 13:30 Uhr im Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ in Schkopau statt. Sie richtet sich bspw. an Fertigungsplaner sowie Produktionsmanager und ist für Nichtmitglieder des CCeV offen.

Interessenten können sich unter dem folgenden Link zur Teilnahme anmelden: https://db1.carbon-org.com/order_web_entry_deeplink/ 

Die Veranstaltung bündelt das Know-how der CCeV-Arbeitsgruppen ‚Technologiedatenmanagement und KI‘, ‚Herstellverfahren & Automatisierung‘ sowie ‚Werkzeug- und Formenbau‘. Sie wird von Dr. Hajo Wiemer geleitet. Wiemer leitet die Abteilung Prozessinformatik und Maschinendatenanalyse am Institut für mechatronischen Maschinenbau der TU Dresden und ist Geschäftsführer der Symate GmbH. Er verfügt über ein tiefgreifendes Know-how im Bereich der datenbasierten Prozessoptimierung und fungiert als Vermittler zwischen Wissenschaft und Praxis.

Gemeinsam beschäftigen sich die Teilnehmer der CCeV-Veranstaltung mit innovativen Systemlösungen für die Automatisierung in der Composite-Fertigung, datengetriebenen Methoden bei der Fertigung von technischen Textilien, digitalen Zwillingen, der digitalisierten Fertigung von CFK-Bauteilen sowie mit der Fertigung von thermoplastbasierten Sandwichstrukturbauteilen.

 

 

Über die Symate GmbH

Die Symate GmbH ist ein Spezialist für das Technologiedatenmanagement (TDM) und Hersteller von Detact® ‚KI-Infrastruktur & Apps‘. Detact sammelt, analysiert und verarbeitet Produktions- sowie Qualitätsdaten zur systematischen Überwachung und Optimierung von Prozessen. Das browserbasierte System nutzt die Möglichkeiten des IoT (Internet of Things) und bietet flexible Funktionalitäten für eine zielgerichtete Bauteil- und Prozessgestaltung. Anwender erhalten dadurch ein detaillierteres Prozessverständnis und einen digitalen Assistenten für verschiedenste Szenarien rund um ihren Fertigungsprozess. Weitere Informationen über Detact und die Symate GmbH finden Sie im Internet unter www.symate.de.

  

Kontakt:

Symate GmbH
David Haferkorn
Produkt Management &
Business Development
Kraftwerk Mitte 5-7
01067 Dresden
Tel.: +49 (0)351 / 8999 4680
Fax: +49 (0)351 / 8999 4681
E-Mail: info@symate.de

Autor:

stefan lange

Stefan Lange

PR Manager
Telefon: +49 351 8999 4680
Mail: presse@symate.de

Das könnte Sie auch interessieren:

So nutzen unsere Kunden Detact!